Übersicht
Schule
Kontakt
Termine
Aktuelles Schuljahr
Schulwegeplan
Anfahrt
Bildungshaus
Archiv
Verlässliche GS
Klassen
Lehrer
Unser Profil
Geschwister Scholl
Bruchhausen
Förderverein
Impressum


 

Die Geschichte der Schule in Bruchhausen

 

Vor 1828 besaß Bruchhausen kein eigenes Schulhaus. Lehrer wohnten und unterrichteten in gemieteten Privathäusern.

1824 – Baubeginn der ersten Schule in Bruchhausen.

1828 – Fertigstellung des Schulhauses, das auch als Rathaus diente, mit
          einem
Klassenraum, der Lehrerwohnung und den Rathausräumen.

1887 – Ein zweites Schulgebäude kommt dazu.

1920 – Das Rathaus verlässt das Schulgebäude.

1921 – Im Bürgersaal des ehemaligen Rathauses wird ein drittes Schulzimmer
          eingerichtet.

1952 – Ein zweistöckiger Trakt, der zwischen den beiden Schulgebäuden
          errichtet wird, ergänzt das Raumangebot mit zwei Schulräumen.

1967 – Einweihung des Neubaus mit zehn Klassenzimmern, drei Fachräumen,
          einer Gymnastikhalle und einem Lehrschwimmbecken.

1974 – Im Zuge der Eingemeindung bekommt die Grund- und Hauptschule
          Bruchhausen den Namen Geschwister-Scholl-Schule.

1980 – Das aus dem Jahre 1828 stammende Gebäude wird abgerissen und
          durch einen Neubau im alten Stil ersetzt. 

1981 – Die erste Phase der Altbausanierung ist abgeschlossen.

1983 – Die Umbau- und Sanierungsmaßnahmen des Altbaus sind beendet.

1999 – Das Lehrschwimmbecken wird zu einer Sporthalle umgebaut.

             Quelle: Festschrift - 25 Jahre Neue Schule Bruchhausen, 1. Auflage 1992

2011 - Mit dem Schuljahr 2010/2011 endet die Hauptschule.

 

Seitenanfang             Gebäude und Gelände              Innenbereich

Zur Startseite